Vortrag am 11.04.2018: Überleben in der Häftlingsgesellschaft – Dänische Häftlinge in den KZ-Außenlagern Barkhausen und Husum-Schwesing

eingetragen in: Aktuell | 0

Am Mittwoch, den 11.April 2018, findet der zweite Vortrag unserer Vortragsreihe 2018 im Bürgerhaus in Hausberge statt. Jens-Christian Hansen wird ab 19 Uhr zum Thema "Überleben in der Häftlingsgesellschaft - Dänische Häftlinge in den KZ-Außenlagern Barkhausen und Husum-Schwesing" referieren.

Die KZ-Außenlager Barkhausen und Husum-Schwesing zählten zu den Konzentrationslagern mit den härtesten Überlebensbedingungen. Ursachen waren nicht nur die lebensgefährliche Zwangsarbeit und der Terror der SS. Der größte Feind der Häftlinge waren sie selbst. Die Interaktion und Handlungsspielräume zwischen Häftlingen und Häftlingsgruppen in der Lagergesellschaft definierten somit oft die Überlebenschancen des Einzelnen. Anhand der dänischen Häftlingsgruppen in den Außenlagern Barkhausen und Husum-Schwesing problematisiert der dänische Historiker Jens-Christian Hansen in seinem Vortrag die Rolle von Individuen und Gruppen im Konzentrationslager.

Veranstaltungsort ist das Bürgerhaus Porta Westfalica, Am Park 1, 32457 Porta Westfalica, Beginn ist um 19 Uhr.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende zugunsten der Vereinsarbeit wird gebeten.