Albertus de Raaf, geboren am 28.06.1924, war aktiv im niederländischen Widerstand. Albertus de Raaf verstarb, vermutlich an Entkräftung, im Lager in Neesen/LerbeckAm 02. Juni 1944 wurde er verhaftet und kam über mehrere Stationen in das Außenlager des KZ Neuengamme nach Lerbeck, wo er am 10.12.1944 starb.

Die Familie de Raaf hatte bis 2010 keine Gewissheit über das Schicksal ihres Angehörigen. Der Wunsch des Bruders, dessen sterbliche Überreste im Familiengrab zu bestatten, konnte nach einer intensiven Recherche erfüllt werden. Im Rahmen mehrerer feierlicher Veranstaltungen wurden die sterblichen Überreste in die Niederlande überführt.

Unter dem folgenden Link erfahren Sie mehr über Albertus de Raaf, die Suche seiner Familie und die Heimreise.

Albertus de Raaf