Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kinovorstellung: Linie 41

13. November 2021 / 18:00 - 21:00

Anlässlich des Themenjahres „1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ lädt die Kreisvereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten, Minden-Lübbecke e.V. am Samstag, dem 13.11.2021  zu einer Vorstellung des Films LINIE 41 in das Bürgerhaus Porta Westfalica, Am Park 1, 32457 Porta Westfalica, ein. Die KZ-Gedenk- und Dokumentationsstätte Porta Westfalica unterstützt die Veranstaltung als Kooperationspartnerin. Die Vorführung beginnt um 18 Uhr, der Einlass erfolgt unter Einhaltung der 3G-Regeln.

Der Film „Linie 41“ dokumentiert die Rückkehr eines Überlebenden des Ghettos Litzmannstadt zurück ins heutige Lódz. Jahrelang hatte Natan Grossmann es vermieden, das Schicksal seines Bruders Ber zu ergründen, der dort 1942 verschwand. Nun beginnt nach 70 Jahren eine späte Suche nach seinem Bruder und nach Spuren seiner Eltern, die im Ghetto umkamen. Seine Suche kreuzt sich mit der des Sohnes des ehemaligen Nazi-Oberbürgermeisters der Stadt, der hier einem dunklen Familiengeheimnis nachgeht.

Eine Dokumentation, die die Geschichte und Psychologie im komplexen Dreieck von Tätern, Zuschauenden („bystanders“) und Opfern der Shoah beleuchtet.

Die Regisseurin ist anwesend und steht für Gespräche und Nachfragen zur Verfügung.

Details

Datum:
13. November 2021
Zeit:
18:00 - 21:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Kreisvereinigung der VVN-BDA Minden-Lübbecke

Veranstaltungsort

Bürgerhaus Porta Westfalica
Am Park 1
Porta Westfalica, 32457
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen